Röntgenpass besser nutzen

rockpop 6 Apr, 2012 09:00

Pressemitteilung des  Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg 18.03.2012 Zum besseren Schutz vor schädlichen Wirkungen von Röntgenstrahlen legt das Gesundheitsministerium allen Patientinnen und Patienten den Röntgenpass ans Herz. In den allermeisten Fällen seien Röntgenuntersuchungen zwar mit äußerst niedrigen radioaktiven Dosen verbunden und deshalb für die Patienten völlig ungefährlich, erklärte Ministerin Altpeter. Untersuchungen hätten jedoch auch gezeigt, dass zahlreiche der rund 132 Millionen Röntgenaufnahmen in Deutschland vermeidbar sind. Um diese Zahl zu verringern, setzt Gesundheitsministerin Katrin Altpeter auf die stärkere Verbreitung des personenbezogenen Röntgenpasses. Darin werden alle relevanten Informationen über die bisherige Röntgengeschichte eines Patienten aufgeführt. Ministerin Altpeter rät allen Patientinnen und Patienten: „Fragen Sie ihren Arzt nach dem Röntgenpass und nehmen Sie den Pass künftig zu jeder Untersuchung mit.“ ...

§ 28 RöV Aufzeichnungspflichten und Röntgenpass

kszeifert 30 Nov, 2011 10:00

Ärzte sind laut Röntgenverordnung dazu verpflichtet, ihre Patienten zu bisherigen Röntgenuntersuchungen zu befragen. Mithilfe des Röntgenpasses wird dieser Vorgang erleichtert und unnötige zusätzliche Strahlenbelastungen können vermieden werden. Zudem kann der Arzt aktuelle Röntgenbefunde mit alten Ergebnissen vergleichen. Daher ist es empfehlenswert, einen Röntgenpass zu führen und diesen zu allen Untersuchungen mitzubringen. Praxen und Kliniken, in denen geröntgt wird, sind dazu verpflichtet, Röntgenpässe anzubieten. Die Bestimmungen des § 28 RöV (Röntgenpass und die Aufzeichnungspflichten) sollen u. a. den anwendenden Arzt unterstützen, die Strahlenexposition des Patienten und das mit der Anwendung von Röntgenstrahlung im Einzelfall bedingte Risiko beurteilen zu können. Zum Schutz des Patienten sollen Mehrfachexpositionen, z.B. beim Wechsel des untersuchenden oder behandelnden Arztes, bei der Überweisung zu anderen Ärzten oder Institutionen, in Krankenhäuser oder sonstigen ärztlichen Einrichtungen durch Nutzung der Aufzeichnungen vermieden werden.

Röntgenpass als APP erhältlich

adrianadamiok 29 Jun, 2011 10:00

Unter der Marke Cencurio präsentiert die Agentur KUPFERWERK den "KKH-Allianz Röntgenpass" in Zusammenarbeit mit der gesetzlichen Krankenversicherung KKH-Allianz. Der elektronische  Röntgenpass ist momentan, die dritte Applikation, die die KKH-Allianz in Kooperation mit Regensburger Agentur auf den Markt gebracht hat.