MTA-R.de wünscht "Frohe Ostern 2020"

Ostern 2020 steht ganz im Schatten der Corona-Krise. Mit vielen Einschränkungen für die Bevölkerung und großen Herausforderungen, gerade auch für uns MTRA, insbesondere beim Umgang mit infizierten Patienten. - Das MTA-R.de-Team, wünscht Euch und Euren Familien dennoch ein schönes, sonniges und entspanntes Osterfest. - Und bleibt alle gesund!. weiterlesen

Situs inversus

Situs Inversus (lat. invertierte Lage) ist der medizinische Ausdruck für das Vollbild einer Heterotaxie, eine seltene, aber an sich nicht krankhafte Besonderheit der Anatomie, bei der sich Organe spiegelverkehrt auf der anderen Seite des Körpers befinden.. weiterlesen

Die „Rosenberg-Aufnahme“ des Kniegelenks

Die „Rosenberg-Aufnahme“ ist eine hilfreiche Alternative zur konventionellen Röntgendiagnostik bei der Kniegelenksarthrose. Die konventionelle radiologische Diagnostik bei der Gonarthrose beinhaltet Belastungsaufnahmen im Stand.. weiterlesen

Rückstrahlung durch Bleiabdeckungen

Immer wieder mal wird die Mär verbreitet, dass bei Röntgenuntersuchungen auf Bleiabdeckungen in Nähe des Primärstrahlenfeldes verzichtet werden solle, da es dadurch zu einer Rückstreuung in Richtung Körper des untersuchten Patienten käme.. weiterlesen

Röntgen trotz Schwangerschaft

Wird eine schwangere Frau einer Bestrahlung ausgesetzt, dann kann es bei dem ungeborenen Kind zu Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen kommen. Zudem besteht für das Kind ein erhöhtes Risiko, an Krebs oder Leukämie zu erkranken.. weiterlesen

Der Mondbeintod

Die Lunatummalazie, auch Lunatumnekrose, Mondbeintod oder Morbus Kienböck genannt, ist eine Erkrankung, bei der es zu einem teilweisen oder vollständigem Absterben (medizinisch: Nekrose) des Os Lunatums (Mondbein, Handwurzelknochen) kommt.. weiterlesen

Kniegelenks-Luxation

Der Patient wurde am Boden liegend mit Fehlstellung des Kniegelenkes aufgefunden. Der Patient selbst konnte keine Angaben zum Unfallgeschehen machen. Vermutlich sei er wohl ausgerutscht und gestürzt.. weiterlesen