Mit kV und mAs das Dosisflächenprodukt bestimmen

Alias 16 Sep 2022

Kann man nur mit der Angabe der kV und des mAs-Produktes das Dosisflächenprodukt einer Aufnahme errechnen?

Antworten

Antworten

kszeifert vor 1 Woche 0

Nur mit kV und mAs wird das nicht klappen. Man braucht zur Dosis-Abschätzung mindestens:
• Filterung der Anlage (in mm Al od. Al-äquivalent)
• Röhrenspannung (kV)
• Exposition / Ladung (mAs)
• FOA oder FFA und Patientendurchmesser
• Lage Eintritt Zentralstrahl
• Einstrahlrichtung (a.p., p.a., lat.)
• Feldgrösse auf Oberfläche oder Film
• Zusatzfilter, Ausgleichsfilter
• Pb-Abdeckung des Patienten
Zusätzlich oder speziell bei Durchleuchtungen noch :
• Röhrenstrom (mA)
• Dauer (s)
Spezialisten können dann damit das DFP abschätzen.
Deshalb wenn immer möglich das Dosisflächenprodukt (DFP) über ein Messgerät (Ionisationskammer) bestimmen und dokumentieren.