HWS - isolierte Knochenspange

Blockwirbelbildung HWK 5/6 - Deutliche Osteochondrosen in den angrenzenden Segmenten - Dorsal auffällige isolierte Knochenspange angrenzend an den Dornfortsatz HWK 6, am ehesten im Sinne einer. weiterlesen

Die Hysterosalpingografie

Die Hysterosalpingografie (HSG) Untersuchung wird häufig im Rahmen der Fruchtbarkeitsuntersuchung durchgeführt. Sie ist eine Röntgenuntersuchung, bei der die Gebärmutterhöhle und die Eileiter mit einem Kontrastmittel dargestellt werden.. weiterlesen

Der Nocebo-Effekt

Wie man trotz Gentests, Beipackzetteln und Röntgenbildern gesund bleibt. Warum muntern rosafarbene Pillen auf, was sind Cyberchonder und welche Wirkung haben Röntgenbilder? - Darum geht es in einem Buch von Magnus Heier.. weiterlesen

Synostosen an der Handwurzel

Fallbeispiel: Kind, weiblich, 11 Jahre mit Wachstumsverzögerung kommt nach Sturz auf den linken Arm in die Notfallambulanz und gibt Druckschmerz über dem Handgelenk an.. weiterlesen

Computervisualisierung macht Gefäßerkrankung sichtbar

Bisher unterstützen die Computervisualisten der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg die Radiologen bei der Erkennung und Klassifizierung von Gefäß- und Herzkrankheiten. In Zukunft wollen die Wissenschaftler das Verfahren in Richtung Therapie- und Operationsunterstützung für Herzchirurgen ausbauen.. weiterlesen

Perilunäre Luxation

Die perilunäre Luxation ist eine traumatisch verursachte dorsale Luxation (sehr selten palmar) der Handwurzel gegenüber dem Os lunatum.. weiterlesen

Große Milzzyste

Bei einer Milzzyste handelt es sich um einen durch eine Kapsel abgeschlossenen, sackartigen Hohlraum mit einem dünn- oder dickflüssigen Inhalt. Die Funktion der Milz wird durch die Milzzyste in der Regel nicht beeinträchtigt.. weiterlesen