Lunatummalazie im Röntgenbild

Der Mondbeintod

Karl-Heinz Szeifert 17 Apr, 2018 00:00

Die Lunatummalazie, auch Lunatumnekrose, Mondbeintod oder Morbus Kienböck genannt, ist eine Erkrankung, bei der es zu einem teilweisen oder vollständigem Absterben (medizinisch: Nekrose) des Os Lunatums (Mondbein, Handwurzelknochen) kommt.

Mit der Faust auf den Tisch gehauen!

Carpometacarpale Luxation

Karl-Heinz Szeifert 13 Jun, 2018 00:00

Im Verlauf eines Ehestreites schlug dieser Patient mit der Faust so kräftig auf die Tischkante, dass er sich diese - eher seltene Verletzung - der Mittelhand zufügte, und er sich anschließend in die Notfallaufnahme eines Krankenhauses begeben musste.

Ossi carpi

Die Handwurzelknochen

Karl-Heinz Szeifert 20 Jul, 2018 00:00

Die Handwurzelknochen (lat. Ossa carpi) gehören zu den kurzen Knochen (Ossa brevia) des Skeletts, die in zwei Reihen mit jeweils vier Knochen angeordnet sind. Dabei liegen die Knochen so, dass sich handflächenseitig (palmar) eine konkave Wölbung ergibt.