Spez. Dessous schützen Intimsphäre

rockpop 27 Sep, 2011 10:00

Vorab zur Klarstellung:  Heute ist der 18.3.2013 - demzufolge handelt es sich bei dem nachstehender Artikel auch nicht um einen  Aprilscherz!Ein Mann aus Colorado hat eine Unterwäsche entwickelt, welche die Angst vor Verletzungen der Intimsphäre durch die neu eingeführten Nacktscanner zerstreuen kann. Speziell die Angst der Menschen vor den Nacktscannern an Flughäfen habe ihn zu der Entwicklung der speziellen Unterwäsche inspiriert.In die Unterwäsche werden weiche Metalle eingearbeitet, die die betreffenden Stellen am Körper bedecken sollen. So kann der Nacktscanner keinen Einblick mehr in allzu intime Bereiche am Körper erhalten. Ähnlich wie bei Adam und Eva, hat der Entwickler der Unterwäsche, den eingearbeiteten „Abdeckungen“ die Form von Feigenblättern gegeben. Diese Metallpads sind genauso flexibel wie der Rest der Unterwäsche, sodass sie nicht unangenehm zu tragen sein sollen. Sicherlich ist dieses eine Alternative für viele Menschen, die dem Nacktscan an Flughäfen negativ gegenüberstehen. Inwieweit allerdings dann körperliche Kontrollen, durch Sicherheitsbeamte der Flughäfen angewandt werden, ist noch nicht bekannt.