Grundlagen der Bildqualität

kszeifert 22 Jun, 2012 09:00

Die Röntgenröhre im medizinischen EinsatzbereichEin Vortrag von Dr. Heinrich Behner  Siemens AG   (Teil 5)E. Grundlagen der Bildqualität1. Brennfleck-GeometrieDie Referenzachse ist der Zentralstrahl, der üblicherweise senkrecht zur Röhrenlängsachse in Richtung des optischen Brennflecks zeigt. Ausnahme bilden beispielsweise Aufnahmetechniken in der Mammographie (brustwandnahe Objektdarstellung). . ...

Die Röntgenröhre im medizinischen Einsatzbereich
Ein Vortrag von Dr. Heinrich Behner  Siemens AG   (Teil 5)


E. Grundlagen der Bildqualität


1. Brennfleck-Geometrie

Die Referenzachse ist der Zentralstrahl, der üblicherweise senkrecht zur Röhrenlängsachse in Richtung des optischen Brennflecks zeigt. Ausnahme bilden beispielsweise Aufnahmetechniken in der Mammographie (brustwandnahe Objektdarstellung). . ...



[[entfernt]]

Hierbei handelt es sich um energieärmere Röntgenstrahlung, die durch rückgestreute oder vagabundierende Elektronen außerhalb des eigentlichen Brennflecks entsteht. Der Anteil dieser Extrafokalstrahlung beträgt zwischen 4% und 10% der Gesamtstrahlung und hat einen relativ geringen Einfluss auf die Bildgüte, da sie innerhalb des achsnahen Nutzstrahlkegels praktisch nicht zu erkennen ist.
Wirksame Reduzierungsmöglichkeiten der EFS sind fokusnahe Ausblendungen am Röhrengehäuse oder fokusnahe Lamellen parallel zur Strahlerlängsachse.
Bei CT-Geräten kommen auch spezielle Formfilter in der Blendeneinheit in Verbindung mit angepassten Rekonstruktionsalgorithmen zum Einsatz.

 

wird fortgesetzt

mta-r.de  bedankt sich ganz herzlich für die freundliche Überlassung dieses Scripts bei:

Dr. Heinrich Behner 
Siemens AG
Healthcare Sector

Clinical Products Division
Components and Vacuum Technology
H CP CV PV R&D
Günther-Scharowsky-Str. 21
91058 Erlangen, Deutschland
Tel.: +49 9131 7-31872
Mobil: +49 173 9752705
mailto:heinrich.behner@siemens.com 


Kommentieren