Aus dem Alltag einer Notfallambulanz

Frustentladung!

rockpop 26 Dec, 2017 00:00

Ehepaar (85J./82J) verprügelt sich gegenseitig krankenhausreif

Diese Geschichte ist zwar schon ca. 30 Jahre alt, aber auf jeden Fall einen Bericht hier wert.

Es geschah während eines Bereitschaftsdienstes in einer Notfallambulanz eines Kreiskrankenhauses. Die diensthabenden Ärzte, das Ambulanzpersonal und meine Person, der diensthabender MTRA hielten uns gemeinsam im Aufenthaltsaum der Ambulanz auf. Vereinzelt kamen Patienten mit leichteren Verletzungen, die wir in aller Ruhe versorgen konnten. Der Fernseher lief nebenher und wir – fast alles Fußballfans – warteten gespant auf eine Live-Übertragung eines Fußballspiels der deutschen Nationalmanschaft im Rahmen der WM-Qualifikation. Die wollten wir uns gemeinsam anschauen, falls es weiterhin so ruhig bliebe.

Wie erhofft war kurz vor 21:00 die Notaufnahme leer und wir konnten tatsächlich alle die erste Halbzeit des Spiels ungestört genießen.

Kurz nach dem Halbzeitpfiff klingelte dann aber leider das Notfall-Telefon und mit dem Rettungswagen wurden gleichzeitig zwei Verletzte eingeliefert. Ein Ehepaar - er 85 Jahre alt - sie 82 Jahre alt. Beide sahen schlimm aus, waren blutüberströmt und hatten multiple Hämatome sowie Platz- und Schürfwunden. Beide lagen nebeneinander auf ihren Tragen, waren aber bei Bewusstsein, fluchten etws vor sich hin, aber redeten kein Wort miteinander.

Also - nach der Erstuntersuchung - die Frau zur Wundversorgung, der Mann zum Röntgen - volles Programm - dann umgekehrt!

Der Befund: Der ältere Herr hatte neben multiplen Prellungen eine distale Radiusfraktur sowie eine Jochbeinfraktur. Seine holde Gattin hatte eine Mittelhandfraktur und ebenfalls multiple Prellengen. Klinisch hatten beide zudem eine leichte Commotio cerebri sowie diverse Platz- und Schürfwunden! Beide mussten stationär aufgenommen werden: Allerdings zur Sicherheit in getrennten Zimmern!

Das Fußballspiel war danach allerdings schon gelaufen... - ohne uns!


Ach ja - fehlt natürlich noch die Antwort auf die Frage, wie es zu diesen multiplen Verletzungen des älteren Ehepaars kam?

Das Ergebnis könnte man sportlich vielleicht etwa so ausdrücken:

Jedenfalls wollte der ältere Herr - wie wir auch - partout das Fußballspiel sehen, doch seine Gattin bestand auf ihr „Gewohnheitsrecht“, die damals regelmäßig im Parallelprogramm ausgestrahlte Kult-Serie "Dallas" nicht zu verpassen. Es gab aber leider nur einen Fernsehapparat. Nach anfänglich verbaler Auseinandersetzung eskalierte der Streit dann zu einer wilden Prügelei, in dessen Verlauf die beiden, mit allen in ihrer Wohnung greifbaren Gegenständen, wild und hemmungslos gegenseitig auf sich einschlugen. Nachbarn alarmierten die Polizei und den Rettungswagen, der das streitbare Paar dann bei uns einlieferte.

Ja! - Und wenn sie nicht gestorben sind, oder sich nicht wieder versöhnt haben, dann streiten sie vielleicht heute noch!

Kommentieren