Fallbeispiel: SHT nach Verkehrsunfall

adrianadamiok 12 Mar, 2011 17:00

Hallo @ all,

wir möchten Euch jetzt mindestens einmal im Monat ein Fallbeispiel hier präsentieren.

Klinische Angaben:
Ein Autofahrer war auf der BAB unterwegs, bis er von der Fahrbahn abkam. Er wurde mit dem RTW in das nächste Krankenhaus gebracht, wo er dann als Polytrauma im Schockraum behandelt wurde. Es wurde ein Bild des Beckens gemacht. Nach der Erstversorgung wurde der Mann ins CT gebracht wo dann das Traumascan gefahren wurde

Hier sind die Bilder des Traumascans von der cerebralen Base in knöcherner Darstellung.



[gallery link="file" order="DESC" columns="4"]

Befund:


Schmales SDH Li temporal und Re frontal.
Deutliche Hirnschwellung.
Ausgedhnte Gesichtsverletzung mit Beteilung der Frontobasis und
der Schädelkalotte Re frontal.
Fraktur der mitteleren SB und des FB Li.


Thorax und Abdomen waren fast ohne Befund, bloß die Lunge erlitt Kontusionen. Was aber bei einem Hochrasanztrauma sehr oft geschieht.Außerderm hatte er massive Frakturen an beiden Beinen. Im Verlauf der weiteren Therapie wurde das EDH ausgeräumt und eine ICD angelegt.

So das war es mit der ersten Falldemonstration. Meine Frage an Euch: Was wollt ihr noch in den nächsten wissen? Mehr Angaben zu den Verlauf der Verletzung? Mehr Bilder?Bitte gebt uns Feedback damit wie das Interessant gestalten können.


Kommentieren