Eher seltene Verletzung

Abriss-Fraktur der Tuberositas tibiae

kszeifert 27 Jan, 2018 14:21

Beispiele aus dem Alltag einer Notfallambulanz

Patient:

Ausriss der Tuberositas tibiae

weiblich, 12 Jahre, Verletzung bei Sportausübung.

Definition:

Eine Abrissfraktur ist ein Knochenbruch, bei der ein Knochenfragment durch den starken Zug an einer im Knochen verankerten Sehne aus dem Knochen herausgerissen wird. Der Apophysenabriss der Tuberositas tibiae ist eine seltene Verletzung. Meist sind jugendliche männliche Sportler betroffen. Die Dringlichkeit der operativen Versorgung zur Verhinderung sekundärer Weichteilschäden wird herausgestellt.

Postoperative Kontrolle - Foto: MTA-R.de

Ursache:

Plötzlicher starker Zug des Ligamentum patellae und der Quadrizepssehne

Symptomatik:

Postoperative Kontrolle

Deformierung über dem Tibiakopf ventralseitig mit entsprechender Verschwellung. Hämatombildung. Aufgehobene Funktion des ansetzenden Muskels. Es kann im Knie nicht gestreckt werden, bzw. das gestreckte Bein kann von der Unterlage nicht abgehoben werden.

Therapie:

Fixierung des abgerissenen Fragments mittels Schraubenosteosynthese oder Kirschner-Drähten. Rasch passives Durchbewegen und Abrollbelastung. Teilbelastung über 8 bis 10 Wochen.

Fotos: MTA-R.de

Kommentieren

Kommentare

Leon vor 9 Monate

Ich danke Ihnen für diesen tollen Artikel. Ich liege gerade mit dieser Veretzung um Krankenhaus. Durch das hier hab ich meine Verletzung besser verstanden, da mir die Ärzte das nie richtig erklärt haben. Ich bin übrigends 17 und habe bis vor einem Monat 10 Jahre lang Fußball gespielt. Die Verletzung ist allerdings beim Schulsport passiert. Wirklich erklären kann ich mir das immer noch nicht aber irgendwie hat es Knack gemacht und im nächsten Moment lag ich auf dem Boden.
Vielen Dank für den Artikel
Ihr Leon