Darf's ein Knöchelchen mehr sein?

Akzessorische Fußwurzelknochen beim Menschen

Karl-Heinz Szeifert 18 Mar, 2018 04:00

Insbesondere an den Fußwurzelknochen können eine Reihe von akzessorischen Knochen beobachtet werden. Sie sind teilweise weit verbreitet und in vielen Fällen symptomlos. Meist handelt es sich um Zufallsbefunde bei einr Röntgenuntersuchung.

Das Os tibiale externum ist beispielsweise bei etwa einem Fünftel aller Erwachsenen vorhanden. Das Os trigonum kommt bei 3–15 % der Erwachsenen vor und das Os intermetatarseum bei etwa bei 3-5 %.

Akzessorische Knochen verursachen nur Beschwerden, wenn sie nach aussen vorstehen und mit Schuhteilen - der Schnürung, Hinterkappen oder Schalenrändern - in Konflikt kommen.

Akzessorische Knochen sind also Varietäten des normalen Skeletts, in der Regel ohne klinische Bedeutung. Sie können jedoch mit Frakturfragmenten verwechselt werden. Deshalb ist ihre Kenntnis von großem Vorteil!


Quelle: Wikipedia

Nachstehend sind akzessorische Fußwurzelknochen aufgelistet und skizziert. Links der rechte Fuß in plantarer (von der Fußsohle, „von Unten“) und rechts der gleiche Fuß in dorsaler (vom Fußrücken, „von Oben“) Betrachtung.

  • 1 =Os cuneometatarsale I plantare,
  • 2 =Os uncinatum,
  • 3 =Os sesamoideum tibialis posterioris,
  • 4 =Os sesamoideum peroneum,
  • 5 =Os cuboideum secundarium,
  • 6 =Os trochleare calcanei,
  • 7 =Os in sinu tarsi,
  • 8 =Os sustentaculum tali,
  • 9 =Os talocalcaneare posterius,
  • 10=Os aponeurosis plantaris,
  • 11=Os subcalcaneum,
  • 12=Os sesamoideum tibialis anterioris,
  • 13=Os cuneometatarsale I tibiale,
  • 14=Os intermetatarsale I,
  • 15=Os cuneometatarsale II dorsale,
  • Quelle: Wikipedia
    16=Os paracuneiforme,
  • 17=Os cuneonaviculare I dorsale,
  • 18=Os intercuneiforme,
  • 19=Os intermetatarsale IV,
  • 20=Os talonaviculare dorsale,
  • 21=Os vesalianum pedis,
  • 22=Os tibiale externum,
  • 23=Os talotibiale dorsale,
  • 24=Os supratalare,
  • 25=Os calcaneum secundarium,
  • 26=Os subtibiale,
  • 27=Os subfibulare,
  • 28=Os retinaculi,
  • 29=Os calcaneum accessorium,
  • 30=Os trigonum,
  • 31=Os supracalcaneum,
  • 32=Os tendinis calcanei
Quelle: Wikipedia

Kommentieren